• Knetmännchen basteln

    image_print

    „Funny Characters“ bietet einen bunt gemischten Eimer mit Armen, Beinen, Augen und allerlei weiterer Ausstattung für Knetmännchen. So entstehen relativ schnell lustige, kleine Monster.

    Mit Knetgummi spielen
    Kneten macht fast jedem Kind Spaß: Die ganz Kleinen matschen hauptsächlich damit herum, doch umso größer ein Kind wird, desto mehr Gestaltungskraft entfaltet es. Bald entstehen von Kinderhand fantasievolle Fahrzeuge, Raketen, Tiere und – Monster! Ein Set verschiedenfarbiges Knetgummi kostet nicht viel, etwa 2 bis 3 Euro. Oder stellen Sie das Material einfach selbst her, Anleitungen dafür gibt es im Internet.


    Knetmännchen gestalten
    Um in kurzer Zeit Knetmonster wie auf dem Bild entstehen zu lassen, braucht es nur zwei Dinge: Das oben erwähnte Knetgummi und einen Eimer Plastikzubehör der Firma Creall. Laut Packungsangabe sind ungefähr 128 Teile im Set enthalten, darunter beispielsweise verschiedene Gliedmaßen, Augenpaare, Schnurrbärte, Stielaugen, Hüte und Krebsscheren. Kneten Sie gemeinsam mit Ihrem Enkelkind eine Grundform für ein Monster, beispielsweise ein senkrecht stehendes Röllchen, einen runden Ball oder eine Schnecke, und bringen Sie dann verschiedene Einzelteile an. Anschließend darf zusammen schallend gelacht werden!

    Zubehör für Knetgummi
    „Funny Characters“ heißt das Knetgummizubehör – und der Name ist Programm. Es ist jederzeit wiederverwendbar, kann aber theoretisch auch in Knetmassen eingebaut werden, die an der Luft aushärten. Nur ofentauglich sind die Plastikteile nicht. Geeignet ist das Spielzeugset für Kinder ab 3 Jahren, da die Teile leicht verschluckbar sind. Spaß macht es immer wieder, damit zu spielen, da die Kombinationsmöglichkeiten unerschöpflich sind. Natürlich, Spielen mit Knetgummi funktioniert auch ohne solchen „Schnickschnack“, doch der Spielspaß wird auf jeden Fall kurzfristig gesteigert.

    „Funny Characters“ von Creall, Altersempfehlung ab 3 Jahre, Preis: 7,99 bis 11,99 Euro


One Responseso far.

  1. Elke M. sagt:

    Diese Knetmännchen sehen wirklich lustig aus! Ich habe zwei Enkelkinder im Alter von 2 und 5 Jahren, mit denen möchte ich das Monsterkneten mal ausprobieren. Aber da muß ich wohl aufpassen, daß der Kleine das Zeug nicht in den Mund steckt.
    Ich merke mir diese Seite mal, vielleicht kommen noch mehr so witzige Ideen 🙂

    Elke

Schreibe einen Kommentar