• Freizeitratgeber rund um das Münsterland

    image_print

    Das Münsterland hat einiges zu bieten, vor allem aber für die Familien, die nicht einfach so einen Freizeitpark aufsuchen können, weil sie die finanziellen Möglichkeiten nicht haben. In dem „Freizeitratgeber rund um das Münsterland“ findet der Leser zahlreiche Tipps, die Freizeit kostengünstig oder kostenlos zu gestalten und so den Geldbeutel zu schonen. Von Tierparks über Schloßgärten bis hin zu tollen Freizeitparks findet man in diesem Freizeitratgeber die unterschiedlichsten Angebote. Das kostspieligste Angebot im Ratgeber ist der Mitmach Erlebnispark Ketteler Hof in Haltern, der mit 12 Euro/Person zu Buche schlägt. Jedoch muss man hier aber sagen, dass es sich wirklich lohnt, da hier der ganze Tag verbracht werden kann. Jedoch sollte man besser in der Woche den Park besuchen, da es am Wochenende und in den Ferien oftmals brechend voll ist.

    Leseprobe:

    Ketteler Hof, Haltern

    Der Ketteler Hof in Haltern ist wahrscheinlich nicht einer der günstigsten Freizeitparks, mit Sicherheit aber einer der attraktivsten. Bei den vielen interessanten Angeboten ist bestimmt für jede Familie und jeden Geldbeutel etwas dabei, und schließlich besucht man ja auch nicht jedes Wochenende einen Freizeitpark. Der Ketteler Hof ist auch für einen kurzen oder längeren Urlaubsaufenthalt geeignet, es gibt dort so viele spannende Dinge zu entdecken, dass sich mehrmalige Besuche auf jeden Fall lohnen. Der Freizeitpark selbst bietet zwar keine Übernachtungsmöglichkeiten an, in der näheren Umgebung gibt es aber familienfreundliche Unterkünfte. Einmal im Jahr können sich selbst große Familien mit mehreren Kindern einen erlebnisreichen Ausflug nach Haltern leisten. Auch eine Geburtstagsfeier im Ketteler Hof ist etwas ganz besonderes und verspricht für alle Gäste ganz bestimmt ein unvergessliches Erlebnis zu werden. Das Geburtstagskind bekommt sogar am Eingang ein Geschenk überreicht.

     Die Attraktionen

    Im Ketteler Hof können kleine Abenteurer nach Herzenslust klettern, rutschen, hüpfen, schaukeln und planschen. Kletterkünstler und solche, die es werden wollen, vergnügen sich im Ketteler Hof auf dem Motorik Trail, im Spiel- und Kletterhafen, auf dem Netzkletterturm oder dem Piratenschiff. Auch die Kletterskulptur Wurzelwerk, der Robinienkletterturm, der Kletterberg, das Räubernest und der Seilwald laden kleine Klettermaxen zum Kraxeln ein. So viele verschiedene Klettermöglichkeiten findet man sonst wohl nirgends. Auch zum Rutschen stehen den Kleinen im Ketteler Hof tolle Anlagen zur Verfügung. Die Schlauchboot-Wasserrutsche ist eine der beliebtesten Attraktionen, aber auch die Wellenrutsche, die Sommerrodelbahn und das Rutschenparadies lassen Kinderherzen höher schlagen. Das Riesensprungkissen und das Trampolin machen den Ketteler Hof zu einem wahren Paradies für Kinder, die gerne hüpfen, aber auch Schaukelfans kommen hier voll auf ihre Kosten. Die Schaukelpergola und das Seilschwingen werden große und kleine Kinder begeistern. Die Wasserratten werden sich derweil an der Wasserspielmauer, am Fluss und auf dem Wassersandspielplatz austoben. Kleine Rennfahrer zieht es eher zur Sitz-Board- oder zur Tret-Cart-Bahn, wenn sie sich nicht gerade an einer Baumstamm-Rallye beteiligen. Während dessen vergnügen sich die kleineren Geschwister auf der Kribbel-Krabbel-Anlage oder im Wichteldorf, wo sie den Wichtelexpress besteigen können. Das Märchenschloss und den Natur-Erlebnis-Pfad können dann wieder von der ganzen Familie gemeinsam besucht werden. Auch der Streichelzoo und das Tiergehege eignen sich besonders für vereinte Erlebnisse von Eltern und Kindern.

    Der Ketteler Hof ist ein Mitmach Erlebnispark der besonderen Art. Die Kinder werden hier zu Eigenaktivitäten angeregt und sollen zu selbständigen Entdeckungsreisen und Erlebnissen heraus gefordert werden. Der Ketteler Hof sieht sich in gewissem Sinne auch als pädagogische Einrichtung, zwar steht der Spaß im Vordergrund, doch wird auf einen ganzheitlichen Lernansatz wert gelegt, der alle Sinne der Kinder ansprechen soll.

    Die kognitive und motorische Entwicklung der kleinen Parkbesucher wird beim ausgelassenen Spiel lustvoll gefördert. Gerade bei kleinen Stubenhockern, die sich im Alltag zu wenig bewegen, weil sie vielleicht lieber vor dem Computer sitzen, können so Gleichgewichtssinn, Kraft, Motorik und Ausdauer geschult werden.

    Das Buch erhalten Sie bei:

    Amazon  als Kindle Datei und als Taschenbuch

Schreibe einen Kommentar