• Endlich ein Schulkind – Ratgeber für Eltern von Vorschulkindern und Schulanfängern

    image_print
    Endlich ein Schulkind

    "Endlich ein Schulkind!" von Sandra-Maria Erdmann

    Können Sie sich noch an Ihre eigene Einschulung erinnern?

    Der Tag meiner Einschulung war gleichzeitig der 20. Geburtstag meiner Lieblingscousine Conny, welchen wir aus praktischen Gründen gleich zusammen feierten. Vor Aufregung ganz krank, konnte ich schon viele Nächte vorher nicht richtig schlafen. Alles war neu für mich: die Schule, meine Mitschüler, der Schulweg und mein neues Zimmer mit dem schicken Schreibtisch. An diesem wollte ich zukünftig meine Hausaufgaben machen. Mein rot-blauer Tornister wartete schon seit Tagen in der Ecke meines Zimmers auf seinen Einsatz, genauso die Zuckertüte mit den Leckereien im Kleiderschrank meiner Mutter.

    Auch meine Lehrerin hat ihren Eindruck hinterlassen: Eine nette, junge Frau mit roten halblangen Haaren, übersät von tausenden Sommersprossen, welche auf den wohlklingenden Namen „Frau Krötel“ hörte. Das ich sie nun mit „Frau“ anreden sollte, wo ich jahrelang „Tante“ (Nicht wundern: Ich bin zu einer Zeit (1987) eingeschult worden, als Ost und West noch noch nicht wieder zueinander gefunden hatten.) zu meinen Erzieherinnen gesagt habe, war für mich ebenso aufregend, wie die vielen neuen Gesichter in meiner Klasse. Und weil ich von Natur ein eher schüchternes Kind war, brauchte ich so meine Zeit, um mich im Klassenverband zurecht zu finden.

    Die Schule war für mich faszinierend und beunruhigend zugleich. Es ist gut, wenn Sie sich selber noch daran erinnern können. Das hilft Ihnen, Ihrem Kind gerade in der schwierigen Anfangsphase ein wenig den Rücken zu stärken und Mut zuzusprechen. Aber auch Sie als Eltern, haben bestimmt viele Fragen vor der Einschulung.

    So erging es mir, als meine Große plötzlich mit stolz geschwollener Brust vor mir stand und mit Recht meinte: „Ich bin jetzt groß. Ich bin nämlich ein Vorschulkind!“ Sie dürfen mir glauben, das Vorschuljahr im Kindergarten ist viel, viel kürzer, als alle anderen Jahre zuvor! So viele Fragen, so viele Dinge zu beachten und vor allem so viele wichtige Entscheidungen, die es zu berücksichtigen gilt. Welche Schulform ist für mein Kind die Richtige? Waldorf-, Montessori- oder doch lieber normale Regelschule? Welchen Tornister soll ich kaufen? Was brauchen wir alles für die Schule und ist mein Kind gut vorbereitet? Fragen über Fragen, die Ihnen sicherlich nicht den Schlaf rauben und doch auf Beantwortung warten. Der Alltag mit einem Schulkind wird sich ändern.

    (Auszug aus „Endlich ein Schulkind“ – Ratgeber für Eltern von Vorschulkindern und Schulanfängern)

     

    Das Buch gibt viele hilfreiche Tipps und Anregungen, wie Sie den Alltag mit einem Schulkind meistern: Wie vermeide ich Stress bei den Hausaufgaben, was gehört in die Butterbrotdose und wie helfe ich meinem Kind mit einfachen Bewegungsspielen zu mehr Konzentration. Darüber hinaus finden Sie hier Antworten auf Fragen wie: Warum Offene Ganztagsschule? Wo bekomme ich finanzielle Unterstützung für die anfallenden Kosten einer Einschulung? Warum ist gesunde Ernährung ein wichtiger Baustein für erfolgreiches Lernen? – Natürlich mit dem krisenerprobten Rezeptteil einer dreifachen Mutter ;-).

     

    Neugierig? Dann wagen Sie doch ein Blick ins Buch: Bei Amazon für 2,68 € als eBook und für 4,98 € als Taschenbuch.

Schreibe einen Kommentar