• Baby und Kleinkind: zwei Kinder mit geringem Altersabstand

    image_print

     

    Ob geplant oder als unverhoffter Ausrutscher: Zwei Kinder kurz hintereinander zu bekommen, bedeutet am Anfang ganz viel Mühe. 

     CIMG6130Fruchtbarkeit nach Geburt

    Es geht die Sage um, dass Mütter direkt nach der Entbindung ganz besonders fruchtbar sein sollen. Das Stillen wirkt sich zwar eher hemmend auf den Eisprung aus, bedeutet aber kein sicheres Verhütungsmittel: So hielt schon manch überraschte Frau in einem Arm den Säugling und mit der anderen Hand den positiven Schwangerschaftstest.

    Zwei Wunschkinder in geringem Abstand

    Einige Eltern planen auch den geringen Altersabstand ihrer Kinder und freuen sich, wenn die gewünschte zweite Schwangerschaft schnell zustande kommt. Oft kam die Mutter oder der Vater selbst bereits in den Genuss eines beinah gleichaltrigen Bruders oder einer Schwester, darum fiel die Entscheidung leicht. Manchmal glauben die Eltern auch einfach der verbreiteten und sicher nicht weit hergeholten Annahme, zwei Kinder, die kurz hintereinander geboren wurden, entwickeln sich zu besonders guten Spielkameraden.

    Junge und Mädchen in geringem Abstand?

    Auch, wenn einige Eltern dies gern so hätten: Das Geschlecht eines Kindes kann weder Vater noch Mutter bestimmen. Die Überlegung, dass zwei Brüder oder zwei Schwestern eventuell besser und intensiver miteinander spielen könnten, als Kinder unterschiedlichen Geschlechts, geht den (angehenden) Eltern sicher irgendwann durch den Kopf. Wenn dann nach dem Jungen ein Mädchen geboren wird, steht natürlich die Frage im Raum: Ist das Ziel, zwei nahe beieinander liegende Spielkameraden im Haus zu haben, in dieser Konstellation überhaupt erreichbar? Die Erfahrungen von Elternpaaren, die sich bereits in der Situation befanden, besagen: Ja, auch Junge und Mädchen können sehr gut miteinander auskommen. Die Frage, ob die Geschwister miteinander harmonieren, ist vor allem eine Charakter- und weniger eine Geschlechtsfrage. Also bedeutet weder das Geschlecht, noch der geringe Altersabstand an sich eine feste Garantie für ein gutes Miteinander der Kinder.

    Zügige Familienplanung

    Einen besonderen Vorteil hat die rasche Schwangerschaftsfolge in jedem Fall: Die Familienplanung kann, wenn gewünscht, schnell abgeschlossen werden. Es wird nur eine durchgehende Phase der Kleinkind- und Babybetreuung geben, die durchwachten Nächte müssen nicht nach ein paar Jahren noch einmal wiederholt werden. Die Kinder werden in kurzem Abstand in den Kindergarten und dann in die Schule kommen, der elterliche Freiraum erweitert sich damit wieder dauerhaft. Es sei denn, es kommt in späteren Zeiten ein neuerlicher Kinderwunsch auf …

    Zwei Jahre durchhalten

    Während der Schwangerschaft ein Kleinkind zu betreuen, ist bereits anstrengend. Doch nach der Geburt des Babys wird es erst richtig interessant: Zwei kleine Wesen, die fast noch gar nichts selbst können, müssen tagein, tagaus gewickelt, umgezogen, gefüttert und beschäftigt werden. Ein Baby in Ruhe zu stillen, während das Kleinkind durch die Wohnung tobt, ist kaum möglich. Oftmals werden die Kinder in der Nacht abwechselnd wach, sodass die Eltern kaum noch schlafen können. Und wenn das Baby endlich zu einem geregelten Mittagsschlaf gefunden hat, dann verweigert das Kleinkind vielleicht schon die tägliche Ruhepause. Erfahrungsgemäß dauert es etwa zwei Jahre ab der Geburt des zweiten Kindes, bis die kleine Familie einigermaßen zu sich selbst gefunden hat. Bis dahin wird es wirklich anstrengend!

    Zwei Kleinkinder: möglichst keine festen Ziele setzen

    In der ersten Zeit mit zwei kleinen Kindern brauchen die Eltern vor allem eines: viel Gelassenheit. Verzichten Sie weitestgehend auf feste Ziele und Termine, solange, bis sich der Familienalltag eingependelt hat. Seien Sie sich im Voraus darüber im Klaren, dass Ihr Leben sich von Grund auf ändern wird und dass die freien Minuten für einen langen Zeitraum Seltenheitswert besitzen. Immer wieder werden unerwartete Ereignisse Sie aus Ihrer geplanten Bahn werfen und den Tagesablauf neu bestimmen. Aber seien Sie auch froher Erwartung: Irgendwann ist diese Lebensphase wieder vorbei. Ihre beiden Kinder werden auf kurz oder lang nicht mehr ständig an Ihnen hängen und womöglich über Langeweile klagen: Sie entdecken sich schnell gegenseitig als fast gleichaltrige Spielkameraden. Eine gute Austauschplattform für mehr oder weniger gestresste Eltern bietet die Familien-Community urbia.de. Und wer sich speziell Gedanken über den Transport von zwei kleinen Kindern auf gemeinsamen Spaziergängen macht, dem sei dieser Ratgeber-Artikel empfohlen.

Schreibe einen Kommentar